Aus Liebe zum Leben.

SOL-Hypnose®

Im Hypnosezustand erarbeiten Hypnotiseur und Patient zusammen ein individuelles
Lösungskonzept, um die persönlichen Selbstheilungskräfte zu freizuschalten. 

1. Erklärung + Bedeutung

Das Wort Hypnose stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet übersetzt Schlaf. Allerdings hat der hypnotische Zustand nur geringfügig mit dem eigentlichen Schlaf zu tun, vielmehr ist er ein trance-ähnlicher Zustand, bei dem sich der Körper in tiefer Entspanntheit befindet, aber der Geist sehr rege sein kann. Bei einer herkömmliche Hypnosebehandlung erteilt der Hypnotiseur dem Probanden sog. Suggestionen, die direkt auf das Unbewusste wirken und auch nach der Auflösung der Hypnose noch wirksam sind. Seit Anfang 2015 bietet die Klinik im LEBEN die SOL-Hypnose® an, was ein neuartiges Hypnoseverfahren ist, das aus der Kombination von psychischer Energiearbeit und klassischer Hypnose besteht. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Hypnosebehandlung gelangen unsere Patienten in den erweiterten Bewusstseinszustand einer Tieftrance, die von erhöhter Aufmerksamkeit bei zugleich eingeschränkter Kritikfähigkeit gekennzeichnet ist. Der Hypnotiseur tritt dann mit dem Patienten auf neutraler Ebene in einen Dialog, ohne dem Patienten seine Behandlungsempfehlungen aufzuerlegen, sondern sie im Gespräch zur Selbsterkenntnis und damit zur Selbstheilung zu führen.

2. Anwendung + Wirkung

Neueste Forschungsergebnisse belegen, dass „innerer Stress“ bei über 90 % der Ursachen, Auslöser von Krankheiten ist. Es handelt sich dabei neben dem geistigen Stress auch um emotionalen Stress und den sog. Zellstress, denn jeder Mensch bildet ein komplexes System von Körper, Geist und Seele. Ist dieses System im Gleichgewicht, so leben wir in Harmonie und sind vollkommen gesund. Da können wir auch ruhig mal aus der Fassung geraten, das gleicht der Körper locker wieder aus. Befindet sich ein Mensch allerdings in Dauerstress, wie er z.B. durch permanente Überforderung oder ständige Ängste ausgelöst wird, so kann dies zu einer Beeinträchtigung des Immunsystems führen. Ernste Erkrankungen sind dann die Folge. Dies gilt im Besonderen für Traumata, die meist nicht bewusst erinnert werden. Gleichsam als Ventil entwickelt sich dann die Krankheit. Aber wenn der Körper eine Krankheit selbst hervorrufen kann, dann kann er sie grundsätzlich auch selbst heilen.

Hypnose kann u.a. Anwendung finden auf folgenden Gebieten:

  • Ängste, Blockaden, Phobien
  • Depressionen, seelische Verstimmung, Kummer
  • Psychosomatische Problemstellungen
    (z.B. Morbus Crohn, Colitis, psychosomatische Hauterkrankungen)
  • Schmerzen und Schmerzstörungen
  • Erschöpfungszustände (Burnout-Syndrom, Mobbing)
  • Sprechblockaden, Stottern
  • Konzentrations-/Lernfähigkeit
  • Gewichtsregulierung
  • Raucherentwöhnung
  • Schlafstörungen
  • Essstörungen
  • Tinnitus
  • Migräne
  • Allergien
  • u.v.a.m.
3. Verfahren + Methodik

In diesem Zustand, der allgemein als sehr angenehm empfunden wird, ist die Wahrnehmung gegenüber dem Wachbewusstsein um ein Vielfaches erweitert. Wenn auch die Antworten auf die Fragen des SOL-Hypnosetherapeuten sehr leise, meist emotional und gedehnt kommen, so ist doch die direkte Kommunikation mit dem Unterbewusstsein des Patienten problemlos möglich. Durch gezielte Suggestivfragen und anschließende Verankerungen werden die Ursache der Erkrankung ermittelt und die Selbstheilungsprozesse des Körpers aktiviert.
Mit der SOL-Hypnose® werden nachweislich gute Heilungserfolge erzielt. So wurden bereits Patienten, die aus Sicht der Standardmedizin als austherapiert galten, vollständig geheilt. Die grundlegende Voraussetzung hierfür ist das Erreichen einer Tieftrance, was von der individuellen Konstitution des Patienten abhängig ist. Die erreichte Trancetiefe steigt erfahrungsgemäß mit jeder Hypnose. So stellt die SOL-Hypnose® eine gute Chance dar, die vollständige Selbstheilung auszulösen – eine Chance, nicht mehr und nicht weniger, aber angenehm und ohne Nebenwirkungen.

4. Kosten + Aufwand

Hier fehlen Informationen zu:
∙ Kostenübernahme GKV im Vergleich zu PKV
∙ Kosten pro Sitzung bzw. Beispielkosten für eine Behandlung
∙ Behandlungsdauer/-aufwand