Aus Liebe zum Leben.

Natürliche, ganzheitliche Leberreinigung

Bei der Leberreinigung werden ganzheitliche, ernährungsbezogene Heilverfahren
kombiniert, um Regenerationsprozesse in der Leber einzuleiten.

1. Erklärung + Bedeutung

Die Leber ist unser wichtigstes Entgiftungsorgan und muss tagtäglich mit der Nahrung, die wir uns zuführen, Medikamenten, psychischem Stress und Umweltgiften klar kommen. Ihre Aufgaben sind höchst komplex und vielschichtig, denn sie übernimmt zentrale Stoffwechselprozesse, regelt z. B. die Gallenproduktion, versorgt den Körper mit wichtigen Enzymen und Hormonen, steuert die Fettverdauung und sorgt für die Beseitigung von Toxinen aus unserem Körper, die wir durch Rauchen, zu viel Alkohol, Medikamente, Kosmetika, schwere und ungesunde Kost sowie Schadstoffe aus Luft und Wasser über Mund und Haut aufnehmen. Ist die Leber überlastet und in ihrer Funktionstätigkeit gestört, wirkt sich das auf den gesamten Organismus aus: Gifte und Schlacken werden im Bindegewebe zwischengelagert, was eine ideale Voraussetzung für Krankheiten aller Art ist. Die Leber ist jedoch auch ein Organ mit starker Regenerationskraft, denn selbst bei Transplantationen benötigt man nur ein Stück der Spenderleber, da beide Teile wieder zu einer vollständigen und funktionsfähigen Leber nachwachsen.

2. Anwendung + Wirkung

Ist die Leber aufgrund von einer dauerhaften, toxischen Überlastung nicht mehr in der Lage richtig zu arbeiten, sammeln sich diese Giftstoffe in unserem Fettgewebe, in Gehirnzellen und im Zentralnervensystem an. Im weiteren Verlauf gelangen die Toxine in unseren Blutkreislauf und begünstigen die Entstehung von chronischen Krankheiten. Eine überlastete Leber äußert sich beispielsweise in Verdauungsproblemen (Völlegefühl, Blähungen – besonders nach fettreichen Mahlzeiten), hohen Blutfettwerten, Müdigkeit und Antriebsschwäche, rätselhaften Rückenschmerzen und Juckreiz, unreine Haut und Kopfschmerzen. Um das zu vermeiden, ist grundsätzlich eine permanente leberfreundliche Lebensweise, z. B. die Ernährung betreffend wenig fettreiche Kost, viel Obst und Gemüse, leicht verdauliche Eiweiße, auch ohne ärztliches Anraten empfehlenswert. Was aber leicht gesagt ist, lässt sich im Alltag nicht immer umsetzen oder Einfluss darauf nehmen.

Eine Leberreinigung ist bei folgenden Beschwerden empfehlenswert:

Allgemein:

  • Ohnmacht oder Schwindelzustände
  • Chronische Müdigkeit
  • Allergien
  • Krebsleiden (vorbeugend bzw. postoperativ)
  • Gehirnerkrankungen
  • Hormonstörungen
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Alzheimer
  • Krankhaftes Schwitzen
  • Diabetes mellitus, Typ II
  • Chronische Nieren- und Harnwegsleiden
  • Asthma
  • Hepatitis A, B, C
  • Erhöhte Blutzuckerwerte
  • Gallensteine
  • Leberzirrhose
  • Milzvergrößerung

Bewegungsapparat:

  • Gelenksteifigkeit
  • Nackensteifigkeit
  • Chron. Rückenschmerzen
  • Osteoporose
  • Skoliose
  • Gicht

Herzkrankheiten/Blutstörungen:

  • Bluthochdruck
  • Herzinsuffizienz
  • Erhöhte Cholesterinwerte
  • Krampfadern

Magen-Darm-Beschwerden:

  • Chron. Verstopfung, Durchfall
  • Darmparasiten/-pilze
  • Übersäuerung
  • Magen-/Darm-/Mundgeschwüre
  • Zahnfleischbluten, Karies

Hautstörungen:

  • Pigmentstörungen
  • Chron. Hautkrankheiten
  • Herpes Simplex und Iabialis
  • Scorpilz

Sexualorgane:

  • Impotenz
  • Prostataleiden
  • Wechseljahrsbeschwerden
3. Verfahren + Methodik

Eine ganzheitliche Leberreinigung verfolgt das Ziel, die Leber über mehrere Wochen oder Monate (je nach Zustand) zu unterstützen und zu entlasten, um somit die eigene Regenerationskraft zu aktivieren. In der Biologischen Krebstherapie wird ebenfalls dieses Prinzip der Selbstregulation angestrebt, damit Heilungsprozesse eingeleitet werden und der Körper autark gesunden kann. Erst dann wird die Leber wieder in der Lage sein, vollumfänglich zu entgiften, ihre Enzymtätigkeit perfekt zu erledigen, den Stoffwechsel zu kontrollieren und infolgedessen Heilprozesse aller Art in die Wege zu leiten.

Der diätische Ablauf der Leberreinigung besteht aus fünf Bausteinen:

  • Bitterstoffe
  • Darmreinigung
  • Basenüberschüssige Ernährung
  • 7 Leber reinigende Lebensmittel
  • Mariendistelextrakt

Dieses diätische Verfahren kann je nach Vitalzustand der Leber in Verbindung mit anderen Heilverfahren, wie z. B. der Colon-Hydro-Therapie, durchgeführt werden. Die Therapiemethoden werden individuell nach einer umfangreichen Diagnose des Patienten zusammengestellt.

4. Kosten + Aufwand

Hier fehlen Informationen zu:
∙ Kostenübernahme GKV im Vergleich zu PKV
∙ Kosten pro Sitzung bzw. Beispielkosten für Behandlung/Ablauf

Wichtige baubiologische Einflussgrößen wie Elektrosmog, Radioaktivität und Umweltgifte, die die Leber schädigen werden bei der Leberreinigung berücksichtigt