Aus Liebe zum Leben.

Organisatorisches zum Aufenthalt

Ich kann mich kaum mehr allein versorgen, kann ich trotzdem zu Ihnen in die Klinik kommen?

In einem solchen Falle wird die Entscheidung nach Abwägung der Situation getroffen. Sprechen Sie uns an, wir werden gemeinsam mit dem Ärzte-Team darüber beraten.

Werden die Behandlungen auch am Wochenende durchgeführt?

Verschiedene Therapie-Einheiten werden je nach Erfordernissen des Krankheitsbildes auch am Wochenende durchgeführt.

Wird der BioCheck auch am Wochenende durchgeführt?

Gibt es entsprechend hohe Anmeldezahlen (z. B. Gruppenbuchungen von Unternehmen), wird die Durchführung des BioChecks auch am Wochenende möglich gemacht.

Was muss ich noch beachten?

Ganz wichtig ist, dass Sie uns sofort nach Ihrer Anmeldung Behandlungsunterlagen bzw. ältere, wichtige Befunde schicken, egal auf welchem Weg. Gibt es Unklarheiten, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Wichtig ist, dass wir Ihnen hier einen reibungslosen Ablauf ermöglichen und Sie sich ganz auf Ihre Behandlungen konzentrieren können.

Wo kann ich einkaufen? Was kann ich in der Freizeit unternehmen?

Die Klinik liegt nur wenige Gehminuten vom alten Stadtzentrum entfernt, insofern können Sie alle gängigen Einkaufsbedürfnisse decken. Der Naturkostladen ist auch gut zu Fuß in ein paar Minuten erreichbar. Auch die Vogtlandhalle wartet mit vielen kulturellen Angeboten, die Badewelt Waikiki liegt in Zeulenroda, etwa 25 km von der Klinik entfernt. In Greiz gibt es ein Freibad, ein Schwimmbad, eine Eislaufbahn im Winter, aber auch erholsame Spaziergänge im Greizer Park, ein Besuch des Schlosses oder auch der Besuch der größten Ziegelbrücke Europas (Göltzschtalbrücke) sind sehr lohnenswert. Mehr Informationen: www.greiz.de

Welche Kleidung ist ratsam für den Klinikaufenthalt?

Es gibt natürlich keine Kleiderordnung, doch ist es zweckmäßig, wenn Sie sich bequeme Wohlfühlkleidung mitbringen.

Kann ich Besucher empfangen?

Jederzeit ist es möglich, Besucher zu empfangen. Idealerweise richten Sie sich hier nach ihrem Behandlungsplan.

Ist es möglich, eine Begleitperson mitzubringen?

Ja.

Kann ich telefonieren oder Gespräche empfangen?

Selbstverständlich haben Sie einen Telefonanschluss in Ihrem Zimmer.

 

Was geschieht am Aufnahmetag?

Anreise ist sonntags zwischen 16.00 – 18.00 Uhr.

Die Patienten melden sich in dem BioKurhaus im LEBEN und beziehen ihre Zimmer.

Um 19.00 Uhr erfolgt eine Willkommensrunde durch die diensthabende Schwester.

Gibt es fremdsprachiges Personal?

Die Verständigung erfolgt in erster Linie in englischer Sprache, wobei in der Klinik im LEBEN auch eine russischsprachige Patientenbetreuung möglich ist.

Haben Sie ausreichend Parkmöglichkeiten?

Ja.

Gibt es die Möglichkeit, einen Internetanschluss zu nutzen?

Selbstverständlich.

Wie wohne ich in der Klinik?

Das im Haus integrierte BioKurhaus im LEBEN realisiert als Bestandteil der Klinik im LEBEN den Unterkunfts- und Verpflegungsbereich. Dort können Sie in den im Jugendstil eingerichteten Räumlichkeiten die Grundsätze baubiologisch empfohlener Schlafplätze und Biokost genießen.

Wie beantrage ich eine Kostenunterstützung?

Die Basis eines Antrages bildet immer der individuelle Kostenplan. Unsere Mitarbeiterinnen an der Rezeption beraten Sie dazu gern.

Wer übernimmt die Kosten für meine Behandlung?

Die Klinik im LEBEN ist eine Privatkrankenanstalt nach § 30 GWO. Je nach Art Ihrer Krankenversicherung unterscheidet sich die Kostenübernahme grundlegend:

Aufgrund der speziellen Form von Diagnostik und Therapie und zur Gewährleistung unserer Therapiefreiheit existieren keine Verträge mit den gesetzlichen Krankenkassen. 

Sind sie gesetzlich versichert, so können Sie auf Selbstzahlerbasis bei uns behandelt werden. Die Abrechnung erfolgt in der Regel mit Wochenpauschalen. Bei Einzeltherapien erhalten Sie eine Rechnung nach GOÄ. Dennoch empfehlen wir die Antragstellung einer Unterstützung zu den Therapiekosten auch bei gesetzlich versicherten Patienten. Diese kann in einer Einzelfallentscheidung möglicherweise gewährt werden. Hierfür erhalten Sie bei uns umfangreiche Informationen, auch im Hinblick auf juristische Unterstützung.

Sind Sie privat versichert oder beihilfeberechtigt, übernehmen die Krankenkassen in der Regel die Behandlungskosten auf der Basis von Tagessätzen. Die Klinik im LEBEN ist vom Verband der Privatversicherer als gemischte Krankenanstalt eingestuft worden. Dies bedeutet, dass Sie als Patient auf Basis eines Kostenplanes vor Therapiebeginn die Kostenübernahme bei Ihrer Krankenversicherung bzw. der Beihilfestelle beantragen müssen. Wir rechnen dann die Kosten mit Ihnen direkt ab. Sehr hilfreich zur Kostenübernahmegenehmigung ist die Einweisung zur stationär notwendigen Therapie durch Ihren Arzt.

Wie ist der Ablauf, bevor ich das erste Mal zu Ihnen komme?

Sie haben drei Möglichkeiten mit uns in Kontakt zu treten:

  1. Sie vereinbaren telefonisch einen Termin in der Sprechstunde bei einem der beiden Chefärzte. – Tel.-Nr. 03661 / 45 65 20
  2. Sie rufen die Arzthotline an (wenn Ihr Wohnort weit entfernt ist), um mit dem Arzt alles zu besprechen.
  3. Sie schicken uns Ihre Anfrage und die Befunde per Post oder E-mail an . Diese werden dem Arzt vorgelegt und er erstellt ein grundlegendes Therapiekonzept für Sie. Dieses wird, wenn Sie bei uns sind, individuell angepasst.
Wie lang sind die Wartezeiten?

Die Wartezeit für eine stationäre Aufnahme liegt bei 2-4 Wochen, die Anreise erfolgt sonntags in der Zeit von 16.00 – 18.00 Uhr. Die Wartezeit für einen ambulanten Vorstellungstermin beträgt bei dringlicher Problematik ca. 1-2 Wochen.